Wettbewerb Wohn- und Gewerbequartier "Obertorgassen"

Wettbewerb Wohn- und Gewerbequartier "Obertorgassen"

Städtebauliches Konzept

Vor dem ehemaligen historischen Stadteingang des Zentrums Weißenburg in Bayern, wurde ein Wettbewerb zur Entwicklung der Gewerbebranche ausgelobt. 

Die sich in der Nutzung unterscheidenden Gebäude beherbergen Gastronomie, ein Gesundheitszentrum, Arbeitsflächen und Wohnräume.

Das Zentrum bildet der introvertierte gen See ausgerichtete Innenhof, der einen geschützten Außenraum mit einem Weitblick in die Landschaft bietet.

Entsprechend einer gemeinsamen Formsprache, unterscheiden sich die Gebäude im Wesentlichen erkennbar in der Höhe. Angepasst an die umliegende Bestandsarchitektur fallen die polygonalen Dächer in Richtung des Stadtzentrums ab und fügen sich als zeitgemäße Erscheinung in das Stadtbild ein.

Die Körper stehen so zueinander, dass sich Gassen zur Durchquerung des Areals und ein halböffentlicher Außenraum bilden. Letzterer wird durch die neue Bebauung straßenseitig geschützt und öffnet sich bewusst gen Park mit Blick auf die historische Stadtmauer.


Technische Ausrüstung

Das Gebäude wurde als Smart Home geplant, sodass alle technischen Komponenten miteinander vernetzt und jederzeit von jedem beliebigen Ort geprüft und eingestellt werden können. Dadurch entsteht ein hocheffizientes Gesamtkonzept, dass jede Einzelkomponente ideal nutzt und auf den jeweiligen Bedarf reguliert.


Lageplan

Lageplan

Ansicht Stadtviertel

Ansicht Stadtviertel

Ansicht Stadtviertel

Ansicht Stadtviertel

Piktogramm des Stadtteils

Piktogramm des Stadtteils